Glasfaser Hausanschluss

Der Wechsel von der Deutschen Telekom zur Deutschen Glasfaser (DG) ist ziemlich langwieriger Prozess. Einerseits sind die auslaufenden Verträge mit der Telekom zu berücksichtigen zum anderen die Herstellung der neuen Infrastruktur. Laut  einer Pressemitteilung beabsichtigt die DG ab dem Herbst die Anschlüsse in Borsdorf zu aktivieren. Bei uns muss nur noch die Hauswand zum Hauswirtschaftsraum durchbohrt werden, denn das orangefarbene Leerrohr mit der enthaltenen Glasfaser ist seit Monaten vorhanden. Es ist nachvollziehbar, dass die DG uns erst kurz vom  dem Ende des Telekom Vertrages anschließen wird, um die eigenen Kosten zu minimieren.

Bei der Herstellung des Anschlusses wollte die DG unser Leerrohr verwenden. Leider konnten wir keine Informationen bezüglich Tiefe und Länge des Leerrohres liefern. Also mussten 2 Mitarbeiter stundenlang graben, um in einer Tiefe von 1,5 m das Leerrohr zu finden.

Einige Wochen vorher haben Wespen beschlossen, sich bei uns im Rollladen des Küchenfensters einzunisten. Dabei wurde die Styropordämmung teilweise zerstört. Der Schädlingsbekämpfer hat die Wespen zwar vertrieben, aber der verklebte  Rollladen kann durch die Bauarbeiten der Wespen nur schwer bedient werden.