Küchenkauf auf dem Nachhauseweg

Nachdem die Bauherrin wochenlang  meine Lustlosigkeit bezüglich der Küchenauswahl beklagt hat, durfte sie jetzt bei Porta an der A9 loslegen.  Eigentlich war es ganz einfach: Da die Landhaus-Küche im alten Haus für sie perfekt war, wurde diese einfach nachgebaut, edel im Design, aber ohne Schnickschnack, der in einigen Jahren nicht mehr funktioniert. Die Küche wird von Nobilia hergestellt und alle Geräte produziert Siemens. Um endlich den Kalkflecken zu entgehen wurde eine passende verfärbungsfreie Keramikspüle von keradomo (mera 90 noblesse) gewählt  und auf auf einen Apothekerschrank wollte die Bauherrin nicht verzichten.

Wir kamen ohne Ankündigung und fanden mit Herrn Heinicke einen ausgezeichneten Berater, dessen Planung am Bildschirm schnelle Entscheidungen ermöglichte. Ein 5 stelliger Betrag wird fällig.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s